Energie

Eckpunktepapier - ver.di Position zum Strommarkt

Eckpunktepapier - ver.di Position zum Strommarkt

Derzeit werden wichtige politische Weichenstellungen vorbereitet, die darüber entscheiden, ob die Energiewende erfolgreich sein wird. Namentlich die Ausgestaltung des zukünftigen Strommarktdesigns mit einem Markt für gesicherte Leistung, eine ausreichende Förderung der umweltfreundlichen flexiblen Strom- und Wärmeproduktion in Kraft-Wärme-Kopplung und die Rahmensetzung der Netzentgeltregulierung so, dass die Modernisierung der Netze für Strom und Gas möglich wird, sind nach Ansicht der Gewerkschaft ver.di wesentliche Rahmenbedingungen dafür, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien weiter gehen kann und die Klimaschutzziele erreicht werden können. Die Gewerkschaft ver.di, die rund 100 000 Beschäftigte in der Energiewirtschaft vertritt, bekennt sich zur Energiewende. Um deren Erfolg sicher zu stellen, hat ver.di einen umfangreichen Forderungskatalog an die politischen Rahmensetzungen aufgestellt: „Weichen stellen für das Gelingen der Energiewende.“  Zur anstehenden Novellierung der Anreizregulierungsverordnung zur Regulierung der Netzentgelte hat die Fachgruppe Energie und Bergbau in ver.di ein eigenständiges Positionspapier erarbeitet.