Tarifarbeit

Nachverhandlung für TG Energie

Energiewirtschaft

Nachverhandlung für TG Energie

In der ersten Verhandlungsrunde forderte ver.di zunächst eine Regelung zum Inflationsausgleich 2017.
Organize now! iQoncept, Bild-ID #92118267, Fotolia.com Organize now!

In der heutigen Verhandlungsrunde für unsere Tarifrunde 2018 forderte ver.di zunächst eine Regelung zum Inflationsausgleich 2017, den wir in den letzten Tarifverhandlungen vereinbart haben.

Nach wie vor sahen die Arbeitgeber keine Notwendigkeit und keinen Bedarf an Nachbesserung, trotzdem unterbreiteten sie dann folgendes Angebot:

  • 240 Euro Einmalzahlung als Ausgleich für 2017

Nach zähen und harten Verhandlungen konnte im Zusammenhang mit der Nachverhandlung für 2017 folgendes Ergebnis erzielt werden:

  • Einmalzahlung in Höhe von 325 Euro für Beschäftigte
  • 150 Euro für Auszubildende

Damit wäre zumindest in Teilen unsere Forderungen berücksichtigt.

Allerdings machten wir deutlich, dass die Höhe und Form des Nachverhandlungsbetrages unter dem Vorbehalt besteht, dass ein gutes Gesamtergebnis erzielt wird im Zusammenhang mit unseren Forderungen 2018:

  • Erhöhung der Tabellenvergütung um 6 Prozent für Beschäftigte (zwölf Monate Laufzeit)
  • Erhöhung der Auszubildendenvergütung um 175 Euro für alle Auszubildenden (zwölf Monate Laufzeit)
  • Rechtsanspruch auf unbefristete Übernahme  nach erfolgreiche beendeter Ausbildung
  • Vorteilsregelung für ver.di-Mitglieder

Sollte das nicht der Fall sein, muss die Nachverhandlung erneut aufgemacht werden!

Nach weiteren Verhandlungen legten uns dann die Arbeitgeber ein erstes „Angebot“ vor:

  • Erhöhung der Tabellenvergütungen und Ausbildungsvergütung um 1,9 Prozent für eine Laufzeit von 18 Monaten

Das ist eine Provokation!

Eine erste Bewertung von uns: Das „Angebot“ mit einer Laufzeit von 18 Monaten bezogen auf zwölf Monate bedeutet 1,3 Prozent und somit einen Kaufkraftverlust!

Für uns ist das natürlich kein abschlussfähiges Angebot! Es macht uns fassungslos! Unsere Forderungen sind berechtigt!

Es wird auf euch ankommen! Wir brauchen eure Unterstützung!

Wir werden entsprechend alle Vorbereitungen treffen, um für den Ernstfall aufgestellt zu sein und entsprechend den Druck erhöhen zu können. Aber das geht nur mit euch gemeinsam!

Wir rufen alle Kolleginnen und Kollegen in der TG Energie auf, sich jetzt aktiv einzumischen! Es geht um eure Interessen!

Zur Durchsetzung unserer Positionen in den Tarifverhandlungen bedarf es des starken Rückhalts durch die Beschäftigten in den Betrieben.

Je mehr Beschäftigte ver.di Mitglied sind, umso besser gelingt es, unsere gemeinsamen Forderungen auch durchsetzen zu können.

Deshalb: Jetzt bei ver.di entreten! Wenn nicht jetzt – wann dann?

ver.di-Mitglied könnt ihr natürlich auch online werden:

Diese Tarifinfos findet ihr auch hier als PDF. Dazu ein Anmeldeformular für alle, die uns zusätzlichen Rückenwind für die Tarifverhandlungen geben wollen: