Tarifarbeit

Uniper SE lässt die Katze aus dem Sack!

Tarifinfos Energie

Uniper SE lässt die Katze aus dem Sack!

ver.di erwartet harte und schwierige Verhandlungen
Tarifinfo Energiewirtschaft ver.di Ver- und Entsorgung Tarifinfo Energiewirtschaft

Die Katze ist aus dem Sack: Nach dem Verhandlungsauftakt am 10.02.2017 sind die tariflichen Zielsetzungen von Uniper SE deutlich geworden!

Das wesentliche Unternehmensziel Unipers ist es, für die Zukunft wettbewerbsfähig aufgestellt zu sein. Dieses Ziel ist aus unserer Sicht durchaus nachvollziehbar – allerdings entscheiden für uns die Maßnahmen, Mittel und Wege, die zur Erreichung dieses Zieles eingesetzt werden!

Wie soll die Wettbewerbsfähigkeit Uniper-Sicht sichergestellt werden?

Unter anderem durch:

  • Senkung der Personalkosten
  • Vermeidung weiterer Kostenaufwüchse

Das bedeutet, durch entsprechende Beiträge der Beschäftigten!

Konkrete Themenbereiche, die Uniper SE in die Verhandlungen einbringen, bewerten, verändern oder neuausrichten möchte:

  1. Erfolgsabhängige Vergütung
  2. Leistungskomponente, Anforderungskomponente, Erfahrungskomponente
  3. Weihnachtsgeld
  4. Vermögenswirksame Leistungen
  5. Jubiläumsleistungen
  6. Möglichkeit einer vorgezogenen Vergütungsrunde

Die von Uniper berechnete Unterdeckung liegt bei ca. 100 Millionen Euro, trotz bereits gestarteter Projekte und Gegenmaßnahmen. Diese 100 Millionen Euro sollen nun über die Absenkung von Personalkosten wieder eingespielt werden. Dazu gibt es sicherlich ganz kreative Ideen seitens des Arbeitgebers. ABER: Die wichtigste Frage ist aus Sicht von ver.di noch nicht ausreichend geklärt:

Ist die wirtschaftliche Situation Uniper SE wirklich so dramatisch, dass entsprechende Maßnahmen der Beschäftigten erforderlich sind? Wie sind die tatsächlichen wirtschaftlichen Daten, Fakten und Prognosen? Diese Antworten ist die Arbeitgeberseite noch schuldig!

Wie geht es weiter?

Die Gespräche werden im März 2017 fortgesetzt. Mit dieser Aufforderung zu Tarifverhandlungen für alle Uniper-Standorte hat die Arbeitgeberseite deutlich gemacht, dass in Zukunft das Halten und Fortentwickeln eines gemeinsamen und einheitlichen Tarifwerkes in der Tarifgemeinschaft Energie (E.ON, TenneT, VERBUND) immer schwieriger wird.

Der Wind wird eisiger. Wir erwarten sehr harte und schwierige Verhandlungen. Es geht zum einen darum, die ver.di Mitglieder im Unternehmen Uniper abzusichern (Beschäftigungssicherung, Zukunftsperspektive) und zum anderen darum, die guten und gewerkschaftlich lang erkämpften tariflichen Ansprüche zu erhalten.

Jetzt kommt es darauf an, dass wir uns alle an den Uniper-Standorten in einer starken Gewerkschaft organisieren – in ver.di!

Die zugehörige Tarifinfo gibt es auch unten zum Download als PDF. Dazu ein Anmeldeformular für alle, die uns zusätzlichen Rückenwind für die Tarifverhandlungen geben wollen! ver.di-Mitglied könnt ihr natürlich auch online werden:

Alle ver.di Mitglieder an allen Uniper-Standorten sind aufgefordert, sich in den nächsten Wochen und Monaten aktiv einzubringen, damit wir mit euch gemeinsam in den Verhandlungen gute Lösungen erreichen können!

Stärkt eurer Verhandlungskommission den Rücken, wir zählen auf euch: Unterstützt euch! Unterstützt uns! Unterstützt eure Tarifverhandlungen!

Wir halten euch weiter auf dem Laufenden!

Eure ver.di Verhandlungskommission