Wasser

Einladung zur BR-/PR-/JAV-Konferenz 2017

Wasserwirtschaft

Einladung zur BR-/PR-/JAV-Konferenz 2017

Wasserwirtschaft vor der Wahl: Einladung zur 20. bundesweiten Konferenz Wasserwirtschaft für Betriebs- und Personalräte sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen
Wasser Konferenz Kundgebung Demo Seminar Romolo Tavani, #75577352, Fotolia.com Konferenz in Dortmund für Interessenvertretungen aus der Wasserwirtschaft!

ver.di hat rund 130 betriebliche Interessenvertreterinnen und -vertreter aus der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung zu einer Konferenz eingeladen, die vom 16. bis 18. Mai 2017 in Dortmund stattfindet. (Quelle: Pressemitteilung der ver.di vom 12. Mai 2017)

„Die ver.di-Wasserwirtschaft kämpft mit Sachverstand und Beharrlichkeit für gute öffentliche Dienstleistungen“, betont ver.di-Bundesvorstandsmitglied Andreas Scheidt. Er freue sich, in diesem Jahr bereits zur 20. Wasserwirtschaftskonferenz einzuladen.

Die Konferenz wird mit einem Grußwort des Dortmunder Oberbürgermeisters Ullrich Sierau eröffnet. Auch werden intensive Diskussionen mit dem Abteilungsleiter des Bundesumweltministeriums Dr. Helge Wendenburg erwartet.

Fachreferenten wollen mit den Teilnehmenden unter anderem die folgenden Themen und Fragen vertieft beleuchten, diskutieren und Lösungen erarbeiten:

  • Der Umgang der Wasserwirtschaft mit einer kritischen Infrastruktur
  • Wasserwirtschaft 4.0 und Mitbestimmung – wie geht das?
  • Wie gelingt die Fachkräftegewinnung?
  • Beurteilungen psychischer Gefährdungen am Arbeitsplatz
  • Wann kommt die Spurenstoffstrategie?
  • Wie kann die Politik zu echten Maßnahmen gegen Nitratverschmutzung des Grundwassers gebracht werden?

ver.di-Bundesvorstandsmitglied Andreas Scheidt wird am Donnerstagmorgen, 18. Mai 2017, die bevorstehenden Bundestagswahlen mit den Teilnehmenden diskutieren – auch im Zusammenhang mit der Wasserwirtschaft.

Anschließend wird der Generalsekretär des Europäischen Gewerkschaftsverbandes für den öffentlichen Dienst (EGöD), Jan Willem Goudriaan, über anstehende Maßnahmen auf EU-Ebene berichten und das Spannungsfeld von Freihandel und öffentlicher Daseinsvorsorge mit den Teilnehmenden diskutieren.

Pressevertretungen sind herzlich eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen!

Mehr Infos zur Veranstaltung: