Termine

Welche "Zukünfte" hat die Mitbestimmung?

Veranstaltung
24.10.2017, 13:00 – 25.10.2017, 13:00NH Hotel, Münsterstraße 230-238, 40470 Düsseldorf

Welche "Zukünfte" hat die Mitbestimmung?

Eine Fachtagung für Aufsichtsratsmitglieder aus Ver- und Entsorgungsunternehmen.
Termin teilen per:
iCal

Das deutsche Modell der Unternehmensmitbestimmung gilt weithin als Erfolgsgeschichte. In vielen Unternehmen ist der sozialpartnerschaftliche Konfliktlösungsmechanismus der paritätischen Besetzung von Aufsichtsräten durch Arbeitgeber und Beschäftigte ein nicht wegzudenkender Grundpfeiler wirtschaftlicher Prosperität.

Die gilt in besonderem Maße für den ver.di-Fachbereich Ver- und Entsorgung. Bei den großen Energie- und Wasserversorgern, den Stadtwerken und kommunalen Entsorgern ist die Mitbestimmung überwiegend ein fest verankerter Bestandteil der Unternehmenskultur. 

Doch es gibt auch gegenläufige Tendenzen. Durch die Verlegung von Firmensitzen ins Ausland und die Wahl alternativer europäischer Rechtsformen wird die deutsche Gesetzeslage umgangen. Durch die Aufspaltung von Unternehmen wird die Beschäftigtenzahl unter die 2000er-Grenze gedrückt.

  • Werden sich die sozialpartnerschaftlichen Beziehungen in den nächsten Jahren stärker "vermarktlichen"?
  • Nimmt die Bedeutung kollektiver Regelungen zugunsten individueller Aushandlungsprozesse ab?
  • Wie kann es uns gelingen, die Rolle kollektiver Interessenvertretungen zu stärken und die Arbeitswelt zu demokratisieren?

Im Rahmen dieser Tagung diskutieren wir verschiedene Szenarien anhand der konkreten Erfahrungen in den Unternehmen der Ver- und Entsorgung und entwickeln daraus Ideen für die Erarbeitung einer langfristigen Mitbestimmungsstrategie.

Die Tagungsleitung übernimmt Stefan Najda aus dem Fachbereich Ver- und Entsorgung der ver.di Bundesverwaltung.

Alle Aufsichtsratsmitglieder aus Ver- und Entsorgungsunternehmen sind herzlich zu unserer Veranstaltung eingeladen!

Weitere Infos zu Ablauf, Anfahrt, Anmeldung, Kosten und Freistellung gibt es hier zum Download als PDF: