Energie

Betriebsräte fordern sichere Finanzierung von Strom- und Gasnetzen

Energiewirtschaft

Betriebsräte fordern sichere Finanzierung von Strom- und Gasnetzen

Gemeinsamer Brief für mehr gute Beschäftigung, Klimaschutz und Versorgungssicherheit
Brief Unterschrift Appell Petition Gerd Altmann, pixabay.com Wer nachträglich unterzeichnen möchte, schreibt uns einfach eine E-Mail!

Betriebsräte melden sich mit offenem Brief zu Wort.

Betriebsratsvorsitzende von Stadtwerken und Energieversorgern haben sich in einem gemeinsamen Brief an die Politik und Bundesnetzagentur gewendet, um sich für eine sichere Finanzierung von Strom- und Gasnetzen in der kommenden Netzregulierungsperiode einzusetzen.

Die zentrale Befürchtung lautet, dass ein geringerer Eigenkapitalzinssatz zu weniger Investitionen in die Netze und damit in die Energiewende führt. Sie fordern deshalb ein zügiges Umsteuern – „für mehr gute Beschäftigung, Klimaschutz und Versorgungssicherheit“.

Wer nachträglich unterschreiben möchte, meldet sich bitte einfach per E-Mail bei uns.

Weitere Infos liefert unser aktuelles REPORT-Magazin auf Seite 5, hier außerdem die Liste der bisher mitzeichnenden Betriebsratsvorsitzenden:


Und auch das Handelsblatt berichtete bereits zum Thema (Meldung vom 16. November 2020).

In jedem Fall gilt: Mehr werden, mitreden, mitgestalten – seid dabei!

Auch in Zukunft können wir umso besser eure Interessen vertreten, je mehr wir sind. Also informiert euch, beteiligt euch ggf. an betrieblichen Aktionen und vor allem: Organisiert euch gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann nichts wie los – für gute Arbeitsbedingungen und sichere Perspektiven!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Weitere Infos zur Energiewirtschaft auf unserer Branchenseite:

Der Anteil erneuerbarer Energien muss kontinuierlich steigen, um die Klimaziele zu erreichen.
© Massimo Cavallo, #140332482, Fotolia.com