Tarifarbeit

Tarifergebnis mit RWE geschafft

Tarifinfos Energie

Tarifergebnis mit RWE geschafft

Trotz widriger Umstände kam die dritte Runde zu einem guten Abschluss, besonders für Auszubildende!
TG Energie Logo Tarif Energie vs. 10 RWE ver.di FB 02 Vor dem Hintergrund der durch Corona erschwerten Bedingungen kann sich dieses Tarifergebnis sehen lassen!

Am Freitag, den 15. Januar 2021, fand in Essen unter strikten Hygienemaßnahmen die dritte und letzte Verhandlungsrunde zur Vergütungsverhandlung bei RWE statt.

Nach langen, intensiven und konstruktiven Diskussionen konnten wir in den Abendstunden das folgende Tarifergebnis erzielen:

  • Laufzeit des Tarifvertrages: 25 Monate (01.01.2021 bis 31.01.2023)

  • Einmalzahlung (steuer- und abgabenfrei):
    - 1.000 Euro für Vollzeitbeschäftigte, Teilzeitbeschäftigte anteilig (nach Stundenanteil)
    - 600 Euro für Auszubildende
    Diese Einmalzahlung erfolgt mit der März-Abrechnung 2021 (Auszahlung im April)

  • Lineare Erhöhungen Tabellenentgelt und Ausbildungsvergütung:
    - ab dem 01.03.2021 Erhöhung um 2,0 Prozent
    - ab dem 01.04.2022 eine lineare Erhöhung um 1,7 Prozent

  • Deutliche Steigerung im ersten Ausbildungsjahr:
    - Erhöhung der Bezugsgröße 30 auf 31 Prozent der Basisvergütung B1
    (aktuell: 929 Euro, zum 01.03.2021: 979 Euro; zum 01.04.2022: 995 Euro)

  • Freistellungstage für Gewerkschaftsmitglieder:
    - zwei Freistellungstage je Kalenderjahr für gewerkschaftliche Schulungsmaßnahmen, für die der Tarifvertrag gilt, d.h. insgesamt sechs Freistellungstage für die Dauer der Laufzeit (2021, 2022, 2023)

  • Sonderzuwendung nach § 11 MTV:
    - Anhebung der Sonderzuwendung von aktuell 421  Euro auf 850 Euro
    - Dynamisierung der Sonderzahlung ab 2022

  • Startabsenkung:
    - Der Arbeitgeber hat hierzu eine einheitliche Anwendung im gesamten Konzern zugesagt, welche keine wiederholte Eingruppierung in die Startvergütung vorsieht.

Die ver.di-Tarifkommission hat das erzielte Tarifergebnis inhaltlich diskutiert und einstimmig angenommen!

Unsere harten Verhandlungen haben sich ausgezahlt!

Besonders durch den gezielten Druck aus dem Ausbildungsbereich, dem Engagement der jungen Beschäftigten und der starken ver.di-Verhandlungskommission ist uns dieses Verhandlungsergebnis gelungen. Nach den ursprünglichen Angeboten der Arbeitgeberseite wären die Auszubildenden ansonsten nach sechs Leermonaten mit einer Einmalzahlung von 240 Euro und einer Erhöhung der Ausbildungsvergütung von 1,4 Prozent und 1,2 Prozent abserviert worden!

Euer Einsatz hat sich also gelohnt: Wir sagen DANKE an alle, die mitgekämpft haben!

Weitere Details in der ver.di Pressemitteilung, dazu alle Tarifinfos für Beschäftigte und Auszubildende hier als PDF – gerne auch zum Weiterverteilen in eurem Betrieb vor Ort:


Weiterhin gilt: Tarifverhandlungen führt ver.di ausschließlich für ihre Mitglieder!

Deshalb: Macht mit! Nur mit starker Unterstützung aus den Betrieben können wir auch in Zukunft unsere Tarifforderungen durchsetzen. Je mehr Beschäftigte ver.di-Mitglied sind, umso größer wird unsere gemeinsame Durchsetzungskraft!

Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für gute Tarife in der Tarifgruppe RWE!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Alle Tarifinfos zu RWE findet ihr auf unserer Übersichtsseite!

TG Energie Logo Tarif Energie
© ver.di FB 02