Tarifarbeit

Noch immer kein Ergebnis bei Uniper

Tarifinfos Energie

Noch immer kein Ergebnis bei Uniper

Verhandlungen unterbrochen, Fortsetzung am 25. Januar 2019.
Schnecke Geduld zähe Verhandlung Pixabay License, Pixabay.com Immerhin: Es tut sich was bei Uniper! Allerdings im Schneckentempo...

Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in den deutschen Unternehmen des Uniper-Konzerns sind am späten Abend des 18. Januars 2019 in Düsseldorf ergebnislos unterbrochen worden.

Nach Angaben von ver.di habe es nach den Streiks in dieser Woche Bewegung auf Arbeitgeberseite gegeben.

Dafür sagen wir an dieser Stelle erstmal DANKE an alle, die sich an unseren Aktionen vor Ort beteiligt haben!

Das neue Angebot der Arbeitgeber habe allerdings noch nicht ausgereicht, den Gewerkschaften auch ein abschlussfähiges Angebot vorzulegen.

Die Tarifverhandlungen werden am Freitag, den 25. Januar 2019, in Hannover wiederaufgenommen. Bis dahin werden die Gewerkschaften zu keinen weiteren Streiks aufrufen.

Uniper, eine Ausgründung aus dem E.ON-Konzern, gehört zu den größten deutschen Stromproduzenten und betreibt bundesweit Kohle-, Gas- und Wasserkraftwerke. Wir fordern in der aktuellen Tarifrunde, die Vergütungen der Beschäftigten um 6,8 Prozent und die Ausbildungsvergütungen um 160 Euro pro Monat bei einer Laufzeit von zwölf Monaten anzuheben.

Weitere Infos zum aktuellen Verhandlungsstand gibt es hier als PDF, gerne auch zum Ausdrucken und Verteilen (für alle, die nicht so gerne online lesen):


Dabei sein, einmischen, mitgestalten: Gemeinsam mit EUCH zum Erfolg!

So viel steht fest: In dieser Tarifrunde gibt es von Uniper keine Geschenke! Wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen alle Beschäftigten sich für die Durchsetzung unserer berechtigten Forderungen engagieren!

Also, Leute: Unterstützt uns oder startet selbst Aktionen vor Ort – in eurem eigenen Interesse!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – für gute Tarife bei Uniper!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Zur Übersicht: Alle Tarifinfos aus der Energiebranche