Tarifarbeit

Veränderung kann nur mit den Beschäftigten gelingen!

Tarifinfos Energie

Veränderung kann nur mit den Beschäftigten gelingen!

Im Zusammenhang mit "Transforming TenneT" beobachtet ver.di die derzeitige Entwicklung mit Sorge.
Energie Strom Energiewirtschaft düster Gewitter Wolken fancycrave1, Pixabay.com Düstere Aussichten bei der TenneT: ver.di informiert zum aktuellen Stand.

Wir beobachten die derzeitige Entwicklung mit Sorge: Im Zusammenhang mit „Transforming TenneT“ scheinen Dinge in Bewegung zu geraten, die bisher als fix anzusehen waren.

  • Mitbestimmung und Sozialpartnerschaft

Die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrates, welcher die Belegschaft vertritt, sind im Betriebsverfassungsgesetz klar definiert. Mindestens daran hat sich die Geschäftsführung zu halten.

Darüber hinaus war es seit Langem bei TenneT wie auch in anderen großen und erfolgreichen Unternehmen der Energiebranche üblich, nicht nur die Mindestanforderungen der Betriebsverfassung einzuhalten, sondern den Betriebsrat frühzeitig in Veränderungs- und Entscheidungsprozesse einzubinden. Alles andere führt in der Regel in den Konflikt und beschädigt nachhaltig das Verhältnis zwischen Geschäftsführung einerseits und Betriebsrat und Belegschaft andererseits.

Es ist für uns nicht nachvollziehbar, warum die Geschäftsführung von diesem sozialpartnerschaftlichen Weg abweicht. Wer Prozesse erfolgreich gestalten will, ist gut beraten, alle Betroffenen (Betriebsrat, Beschäftigte und ihre Gewerkschaften) frühzeitig einzubinden. Nur so funktioniert Sozialpartnerschaft.

Wir unterstützen den Betriebsrat ausdrücklich in seinen Forderungen nach Information, Einbindung und Abschluss eines Eckpunktepapiers bzw. Prozessvereinbarung!

  • Arbeit und Einkommen sichern

Bei Veränderungsprozessen geht es für die Beschäftigten auch immer um die Sicherung ihrer Arbeitsplätze, ihrer Arbeitsbedingungen und ihrer Einkommen. Bei internationalen Unternehmen auch um die ausgewogene Besetzung der Führungspositionen. Dies alles gilt es natürlich auch hier zu beachten.

Dazu kommt, dass TenneT nicht irgendein Unternehmen ist. Als Übertragungsnetzbetreiber hat sie strategische Bedeutung für die Stabilität der deutschen Energiewirtschaft und das Gelingen der Energiewende. Mit dem Beginn des Engagements in Deutschland hat man diese Verantwortung übernommen. Dem muss sich die Geschäftsführung bewusst sein.

  • Tarifvertrag

Die TenneT ist Mitglied der Tarifgemeinschaft Energie. Damit gelten für die Arbeitsverhältnisse in Deutschland die Tarifverträge, die zwischen der Arbeitgebervereinigung energiewirtschaftlicher Unternehmen e. V. (AVE), ver.di und IG BCE abgeschlossen wurden. Das gilt auch für die Eingruppierungs- und Vergütungsregelungen. Änderungen können und dürfen nur die Tarifvertragsparteien vornehmen.

Wie erfolgreich wir in der TG Energie sind, hat kürzlich erst der aktuelle Vergütungsabschluss gezeigt.

  • Vorsicht bei Erklärungen!

In jedem Fall ist in nächster Zeit Vorsicht geboten, wenn irgendwelche Unterschriften geleistet oder Erklärungen abgegeben werden sollen, die die eigenen Arbeitsbedingen betreffen könnten. In jedem Fall sollte man sich die Zeit für eine eingehende Prüfung und ggf. Beratung nehmen. Der Betriebsrat kann helfen.

Unsere ver.di-Mitglieder haben natürlich Anspruch auf Beratung und Rechtschutz durch uns.

Diese Tarifinfo gibt es hier auch zum Herunterladen, Ausdrucken und Weiterverteilen:

 

ver.di lohnt sich: mitmachen, mitentscheiden, Mitglied werden!

Es ist natürlich eure Entscheidung, ver.di-Mitglied zu sein. Wenn ihr euch dagegen entscheidet, dürft ihr allerdings auch keine Erwartungen an uns haben.

Wir bieten unseren Mitgliedern viele Leistungen, die alle im ver.di-Beitrag enthalten sind. Dazu gehören unmittelbarer Anspruch auf tarifvertragliche Leistungen, Rechtsberatung und Rechtsschutz in Arbeits- und Sozialrecht, Lohnsteuerservice, persönliche Rentenberatung, telefonische Mietrechtsberatung, Qualifizierung und Weiterbildung, Hilfe bei Freizeitunfällen und weitere Angebote.

Der monatliche ver.di-Beitrag beträgt ein Prozent der Tabellenvergütung und ist steuerlich absetzbar.

Also: Worauf wartet ihr noch? Unterstützt eure Gewerkschaft – in eurem eigenen Interesse!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann nichts wie los – für gute Tarife in der TG Energie!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Alle Tarifinfos zur TG Energie auf unserer Übersichtsseite!