Tarifarbeit

Tarifinfos ZuB: Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Tarifinfos Energie

Tarifinfos ZuB: Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen

Stark in die Zukunft – Der Tarifvertrag Zukunft und Beschäftigungssicherung steht!
Energie Konzept Baustelle gemeinsam stark Glühbirne alphaspirit, Bild-ID #125589044, Depositphotos.com Das Tarifwerk zum ZuB beweist einmal mehr: Gemeinsam sind wir stark!

In den Tarifverhandlungen für einen Tarifvertrag Zukunft und Beschäftigungssicherung (ZuB) zur Transaktion von E.ON, RWE und innogy haben wir einen tragfähigen Kompromiss erzielt.

Nach der Unterzeichnung der Tarifpolitischen Grundsatzerklärung im Mai 2018 vor dem Hintergrund der im März letzten Jahres angekündigten Transaktion E.ON/ innogy fand am Montag, den 27. Mai 2019, die mittlerweile zwölfte Verhandlungsrunde der gemeinsamen Verhandlungskommission von ver.di und IG BCE in Berlin statt. Nach langen, teilweise zähen und vor allem sehr intensiven Verhandlungen bis in die Nacht hinein ist es nunmehr gelungen, einen tragfähigen Kompromiss zu erreichen.

Diesen Kompromiss mit der Arbeitgeberseite hat die Verhandlungskommission der gemeinsamen Tarifkommission von ver.di und IG BCE für ihre Sitzung am Dienstag in Berlin zur Annahme empfohlen. In mehreren Stunden Beratung wurden die umfassenden Tarifregelungen einschließlich der Anlagen in der Tarifkommission ausführlich erläutert und teils kontrovers diskutiert.

Damit ist ein sehr gutes Tarifwerk gelungen, das weit über das derzeitige Projekt „Sunrise“ zur Transaktion E.ON/ innogy hinausgeht!

Stefan Najda, Verhandlungsführer der ver.di für den Tarifvertrag ZuB

Nach eingehender Bewertung des endverhandelten Gesamtpaketes für einen „Tarifvertrag zur sozialverträglichen Begleitung von personellen Veränderungen, Anpassungsmaßnahmen sowie zur nachhaltigen Personalentwicklung im Zusammenhang mit der Bildung der neuen E.ON“ (TV ZuB) stimmte die Tarifkommission mit breiter Mehrheit und bei wenigen Gegenstimmen zu.

„Damit ist es gelungen, mit dem Arbeitgeberverband für die nächsten Jahre ein sehr gutes Tarifwerk zu einer sozialverträglichen Begleitung von Unternehmensumstrukturierungen und betrieblichen Veränderungsprozessen abzuschließen, welches weit über das derzeitige Projekt „Sunrise“ zur Transaktion E.ON/ innogy hinausgeht“ freut sich ver.di-Verhandlungsführer Stefan Najda. Dieser Tarifvertrag sei erstmals zum 31.12.2024 mit einer Kündigungsfrist von zwölf Monaten kündbar, ansonsten gilt er unbefristet.

Folgende wesentliche Regelungsbestandteile sind im Tarifvertrag vereinbart:

  • von Arbeit in Arbeit u. a. über einen konzerninternen Stellenmarkt
  • Abfindungen mit einem Faktor 1,3 Bruttomonatsgehältern sowie einer Sprinterprämie von 0,5
  • Vorruhestandsregelungen zusätzlich zu den derzeit in den Unternehmen bestehenden Altersteilzeitbestimmungen für die Jahrgänge 1963 ff.
  • eine Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft (BQG) mit einer Verweildauer von bis zu 40 Monaten zur Weiterqualifizierung und Vermittlung von Arbeit in Arbeit innerhalb und außerhalb von E.ON
  • Darüber hinaus kann der Tarifvertrag für Härtefälle ebenfalls Anwendung finden.
  • Für die tarifliche Zukunft konnten wir erreichen, dass mit dem Arbeitgeberverband über die Aufnahme der E.ON SE in die Tarifbindung verhandelt wird.
  • Nach Abschluss der Transaktion werden wir eine Harmonisierung der Tarifwerke von E.ON/RWE/innogy und deren Beteiligungsgesellschaften aufnehmen.
  • Außerdem werden wir spätestens in 2020 einen Tarifvertrag Ausbildung verhandeln.

Im Anschluss sollen nun die darauf aufbauenden Ansprüche der Beschäftigten im Wege von entsprechenden Überleitungstarifverträgen abgesichert werden.

Mit dem Tarifvertrag ZuB haben wir somit gemeinsam die folgenden Ziele verwirklicht:

  • Betriebsbedingte Beendigungskündigungen sind während der Laufzeit dieses Tarifvertrages grundsätzlich ausgeschlossen!
  • Die Themenfelder Qualifizierung und Weiterbeschäftigung wurden deutlich in den Vordergrund gerückt!
  • Wir haben die soziale Absicherung für unsere Mitglieder tarifvertraglich vereinbart.

Diese Tarifinfo gibt es hier als PDF zum Ausdrucken oder Weiterleiten an eure Kolleginnen und Kollegen:


Um letztlich auch weiterhin die Interessen der Beschäftigten zu vertreten und erfolgreich zu sein, benötigen wir aber nach wie vor auf jeden Fall eure Unterstützung! Unser Ziel gilt weiter: zukunftsgerechte Arbeit gestalten!

Deswegen: mitreden, mitmachen, mitverantworten – Gemeinsam gestalten wir die Zukunft!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Jetzt aber los – für gute Tarife in der Energiewirtschaft!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Zur Übersicht mit allen Infos zur Transaktion E.ON/RWE/innogy