Tarifarbeit

Kündigung des Vergütungstarifvertrags für die Tarifgruppe RWE

Tarifinfos Energie

Kündigung des Vergütungstarifvertrags für die Tarifgruppe RWE

Ihr seid gefragt: Forderungsdiskussion läuft, Empfehlung liegt bei 6,5 Prozent.
Umfrage Mitbestimmung Befragung Entscheidung Meinung CC0 Creative Commons, Pixabay.com Beteiligt euch an der Forderungsdiskussion für die Tarifgruppe RWE!

Die Gruppentarifkommission RWE hat auf ihrer Sitzung am 29. Oktober 2018 beschlossen, den Vergütungstarifvertrag der Tarifgruppe RWE fristgerecht zum 31. Dezember 2018 zu kündigen.

Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Mitgliedsunternehmen ist unbestritten, ebenso der Reallohnverlust in 2017. Hinzu kommen die bisherige Mitgliederdiskussion und bereits erfolgte Tarifabschlüsse in der Energiebranche.

Die Gruppentarifkommission kommt daher zu folgender Empfehlung für die weitere Forderungsdiskussion:

  • 6,5 Prozent mehr Vergütung
  • überproportionale Anhebung der Auszubildendenvergütung um 150 Euro für alle Ausbildungsjahre
  • zwölf Monate Laufzeit des Tarifvertrags

Die Gruppentarifkommission erkennt an der bisherigen Diskussion außerdem einen besonderen Druck in Richtung einer Nachteilsausgleichregelung für ver.di-Mitglieder.

Wir wünschen uns für die weitere Forderungsdiskussion in der Tarifrunde für das Jahr 2019 eine breite Basis.

Falls in eurem Bereich noch Versammlungen oder Informationsveranstaltungen stattfinden, bitten wir um rege Beteiligung!

Diese Tarifinfo mit einem Fragebogen für unsere Mitglieder findet ihr unten auch als PDF zum Ausdrucken und Verteilen an Kolleginnen und Kollegen.

Weitere Informationen gibt es außerdem online auf der Seite unserer Gruppentarifkommision für RWE.

 

Mitreden, mitmachen, mitverantworten: Gemeinsam gestalten wir die Zukunft!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für gute Tarife in der Tarifgruppe RWE!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Alle Tarifinfos zu RWE findet ihr auf unserer Übersichtsseite!