Tarifarbeit

Tarifinfos ZuB: Verhandlungen erfolgreich beendet

Tarifinfos Energie

Tarifinfos ZuB: Verhandlungen erfolgreich beendet

Wir haben einen tragfähigen Tarifvertrag erzielt, weit über das Projekt "Sunrise" hinaus!
Überleitung eins zu eins ver.di Ein neuer Meilenstein beim ZuB ist geschafft!

Transaktion von E.ON / innogy: Große Herausforderungen für gesamte E.ON, gemeinsam sind wir stark!

In den Tarifverhandlungen zu unserem Tarifvertrag Zukunft und Beschäftigungssicherung (ZuB) zur Transaktion von E.ON, RWE und innogy haben wir einen tragfähigen Tarifvertrag erzielt.

Damit ist es gelungen, mit dem Arbeitgeberverband für die nächsten Jahre ein sehr gutes Tarifwerk zu einer sozialverträglichen Begleitung von Unternehmensumstrukturierungen und betrieblichen Veränderungsprozessen abzuschließen, welches weit über das derzeitige Projekt „Sunrise“ zur Transaktion E.ON/innogy hinausgeht.

Dieser Tarifvertrag ist erstmals zum 31.12.2024 mit einer Kündigungsfrist von zwölf Monaten kündbar, ansonsten gilt er unbefristet.

Folgende wesentliche Regelungsbestandteile sind im Tarifvertrag ZuB im Mai 2019 und in der tarifpolitischen Grundsatzerklärung für ein gemeinsames Verständnis der abzuschließenden tariflichen Reglungen im Zuge der Integration der innogy in den E.ON-Konzern sowie weitere Schritte im März 2020 vereinbart worden. Diese müssen nun in weiteren Tarifverträgen verhandelt und vereinbart werden.

Bereits im Beschluss-Umlaufverfahren der Tarifkommission befinden sich diese beiden Tarifwerke:

  1. Tarifvertrag zur Tarifbindung für Unternehmen des E.ON-Konzerns (Tarifvertrag für die neue E.ON Tarifgruppe „Integration“)
  2. Tarifvertrag über die Durchführung gemeinsamer Tarifverhandlungen für Unternehmen der neuen E.ON
  • Zudem werden wir spätestens ab September 2020 einen Tarifvertrag Ausbildung verhandeln.
  • Für die tarifliche Zukunft konnten wir erreichen, dass mit dem Arbeitgeberverband über die Aufnahme der E.ON SE in die Tarifbindung verhandelt wird.
  • Nach Abschluss der Transaktion ab dem Jahr 2021 werden wir eine Harmonisierung der Tarifwerke von E.ON/RWE/innogy und deren Beteiligungsgesellschaften aufnehmen.

Mit den Arbeitgebern haben wir vereinbart, dass im Anschluss nun die darauf aufbauenden Ansprüche der Beschäftigten von innogy und der Westenergie vollumfänglich mit entsprechenden Überleitungstarifverträgen abgesichert werden. Dieser nächste Schritt steht nun unmittelbar bevor, da die ersten Beschäftigten bereits zum 01.08.2020 übergeleitet werden sollen.

Nun gilt es, den Status quo aller innogy-Beschäftigten und deren Beteiligungen tarifvertraglich abzusichern! Deshalb haben wir den Arbeitgeberverband aufgefordert, mit uns in die Verhandlungen einzutreten und schnell zu einem akzeptablen Ergebnis zu kommen!

Die Verhandlungen sind für den 15. Juli 2020 vereinbart.

Und nicht vergessen: Tarifverhandlungen führt ver.di ausschließlich für ihre Mitglieder! ver.di-Mitglieder finden exklusiv in unserem ver.di-Mitgliedernetz alle aktuellen Informationen und gültigen Tarifverträge. 

Selbstverständlich halten wir euch in der kommenden Zeit mit unseren Fortschritten immer aktuell auf dem Laufenden. Es liegen große Herausforderungen und komplexe Themen vor uns.

Der Entgelttarifvertrag der TG Energie wird rechtzeitig von uns zum 31.12.2020 gekündigt werden. Am Verhandlungstisch zum Entgelttarifvertrag werden zukünftig auch KollegInnen von der innogy/Westenergie, e.dis und enviaM sitzen.

Diese Infos gibt es auch als PDF, gerne zum Weiterverteilen an eure Kolleginnen und Kollegen:


Zur Durchsetzung unserer Forderungen in den Tarifverhandlungen braucht es den starken Rückhalt durch die Beschäftigten in den Betrieben. Je mehr Beschäftigte ver.di-Mitglied sind, umso besser gelingt es, unsere gemeinsamen Forderungen auch durchsetzen zu können.

Deswegen: Mitreden, mitmachen, mitverantworten – Gemeinsam gestalten wir die Zukunft!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Wenn nicht jetzt, wann dann? Für gute Tarife in der Energiewirtschaft!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Zur Übersicht mit allen Infos zur Transaktion E.ON/RWE/innogy:

Transaktion E.ON/RWE/innogy Logo
© ver.di FB 02