Tarifarbeit

GWE: Immer noch kein akzeptables Angebot!

Tarifinfos Energie

GWE: Immer noch kein akzeptables Angebot!

Die Tarifkommission hat das vorgelegte Angebot nach intensiver Beratung abgelehnt!
Ablehnung Daumen nach unten enttäuscht Nein Krakenimages.com, depositphotos.com Wir bleiben standhaft und halten an unseren Forderungen fest!

In der zweiten Verhandlungsrunde für die TG GWE am Donnerstag, den 24. Februar 2022, gab es leider kein akzeptables Angebot. Vielmehr wurde das Angebot aus der vorherigen Runde minimal aufgehübscht.

Unsere Forderungen wurden trotz der wirklich guten wirtschaftlichen Situation der Unternehmen in der Tarifgemeinschaft GWE ignoriert. Die Arbeitgeber haben ihrer Meinung nach ein abschlussfähiges Angebot vorgelegt und sehen kaum Spielraum für einen höheren bzw. anderen Abschluss

Dieses Angebot bedeutet einen Verlust in den Taschen der Beschäftigten!

Frauke Bendokat, ver.di-Verhandlungsführerin

Die Arbeitgeber sind der Auffassung, dass wir zu hohe Erwartungen haben, verkennen aber, dass die Belastungen der Beschäftigten erheblich steigen und wir in den letzten Jahren alles dafür getan haben, dass die Pandemie keine Auswirkungen auf die Bevölkerung hat.

Das derzeitige Angebot sieht so aus:

  • 26 Monate Laufzeit (01. Februar  2022 bis 31. März 2024)

  • vier Leermonate, dafür eine differenzierte Sonderzahlung von 800 Euro bis Vergütungsgruppe B3, für alle anderen Beschäftigten 600 Euro und für Auszubildende 300 Euro

  • zum 01. Juni 2022: erste lineare Erhöhung um 3,0 Prozent
  • zum 01. Juni 2023: zweite lineare Erhöhung um 1,75 Prozent

  • Starteingruppierung gilt künftig nicht mehr für Auszubildende, die innerhalb der GWE Tarifgruppe übernommen werden 

Steht auf und macht mit, es geht um unsere Zukunft!

Peter Schmitz, Sprecher der ver.di-Tarifkommission

Die Tarifkommission hat das Angebot nach intensiver Beratung abgelehnt!

Über die digitale Informationsveranstaltung während der Tarifverhandlung gaben uns die Mitglieder ein klares Signal, dass eine lineare Erhöhung die prognostizierte Inflationsrate abfangen muss. Wir erwarten zum nächsten Verhandlungstermin am 3. März ein deutliche besseres Angebot.

Die Arbeitgeberseite sagt klar, wir sollten kein spürbar besseres Angebot erwarten und müssten an unserem Erwartungsmanagement arbeiten. Das wollen wir gerne aufnehmen und mit euch gemeinsam dafür sorgen, dass die Arbeitgeber ein Gefühl dafür bekommen, wie ernst wir unsere Forderung nehmen!

Je stärker der Druck jetzt in den Betrieben ist, desto besser wird das Ergebnis!

In den nächsten Tagen bekommt ihr weitere Informationen, bleibt dran!

Hier gibt es die Tarifinfo als PDF, gerne auch zum Verteilen in eurem Betrieb:


Jetzt liegt es an euch: Wir brauchen eure Unterstützung!

Werdet aktiv für euren Tarif und baut den nötigen betrieblichen Druck gemeinsam mit euren Mitgliedern der ver.di-Tarifkommission auf. Informiert euch, seid bei betrieblichen Aktionen dabei und vor allem: Organisiert euch gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann nichts wie los – für gute Tarife im Tarifbereich GWE!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Alle Tarifinfos zur Tarifgruppe GWE auf unserer Übersichtsseite:

Tarif Energie Logo TG Energie ohne Claim
© ver.di FB 02