Tarifarbeit

Vattenfall: Arbeitgeber setzt Verhandlungen aus!

Tarifinfos Energie

Vattenfall: Arbeitgeber setzt Verhandlungen aus!

Arbeitsdirektorin ohne Mandat für wertschätzende Löhne
Peanuts Erdnuss wenig CC0 Creative Commons, Pixabay.com Nur Peanuts im Angebot?! Das reicht uns nicht!

Auch nach über zwölf Stunden Verhandlungsmarathon konnte für die Tarifgruppe Vattenfall kein akzeptables Ergebnis erzielt werden.

Die Arbeitgeberseite war nicht bereit, den Beschäftigten mit einem guten Angebot entgegenzukommen und beharrte auf ihren Vorstellungen.

Nach vielen Diskussionen bot die Arbeitgeberseite abschließend folgendes an:

  • 2,85 Prozent mehr für 18 Monate
  • weitere 1,9 Prozent mehr für zehn Monate (ab 01.04.2020)
  • 28 Monate Gesamtlaufzeit (bis 31.01.2021)

Rechnet man diese Erhöhungen um, so sind es weiterhin nur 1,9 Prozent auf zwölf Monate. Damit wird nicht mal der Inflationsausgleich erreicht!

Das Angebot für Auszubildende:

  • 40 Euro mehr ab Oktober 2018
  • weitere 40 Euro mehr ab April 2020

Andere Forderungen wie die Anpassung des Arbeitsteilzeit-Tarifvertrages an die geänderten gesetzlichen Regelungen, eine Generationszulage und eine Mitgliedervorteilsregelung wurden kategorisch abgelehnt. Der eintägige Warnstreik am 26. Oktober hat den Arbeitgeber nicht beeindruckt!

Diese Tarifinfo findet ihr hier auch als PDF:

 

Die Vertrauensleute beraten nun über weitere Maßnahmen, wir informieren dazu zeitnah hier auf unserer Seite.

Klar ist, dass derzeit am Verhandlungstisch keine Verbesserungen erreicht werden können. 

Jetzt brauchen wir euch ALLE: Nur mit eurer Unterstützung können wir mehr durchsetzen!

Stärkt eurer Tarifkommission den Rücken – in eurem eigenen Interesse!


Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für gute Tarife bei Vattenfall!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Alle Tarifinfos zu VATTENFALL auf unserer Übersichtsseite!