Wasser

Wasser ist Menschenrecht

Gratulation - Was für ein Erfolg - Weiter geht´s!!!

Wasser ist Menschenrecht

Gratulation - Was für ein Erfolg - Weiter geht´s!!!

 Deutschlandfunk:

Das ist ja ein toller Erfolg, herzlichen Glückwunsch:

http://www.deutschlandfunk.de/recht-auf-wasser-europaparlament-lehnt-liberalisierung-ab.447.de.html?drn:news_id=522638

Sven Giegold -Mitglied der Grünen Fraktion im Europaparlament 

"Erfolg für die Bürgerinitiative ‘Wasser als Menschenrecht’, dank Ihnen!"

 

Menschenrecht auf Wasser im Europäischen Parlament -

Erfolg der Europäischen Bürgerinitiative

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt, dass das Europäische Parlament am kommenden Montag, dem 7. September, die Folgemaßnahmen aus der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Wasser ist Menschenrecht – right2water" diskutieren wird. In einem vom Umweltausschuss entworfenen Initiativbericht werden die Forderungen der EBI ausführlich diskutiert und größtenteils gutgeheißen.

Der Bericht fordert die Europäische Kommission auf, den Forderungen der EBI besser Rechnung zu tragen, insbesondere, wenn es um Menschenrechtsanliegen geht. Konkret erwartet das Europäische Parlament hierzu unverzüglich einen Legislativvorschlag der Kommission.

Ein großer Erfolg der EBI ist die Ausnahme für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung bei der Konzessionsrichtlinie. Der Bericht begrüßt diese Ausnahme und fordert die Kommission auf, diese auch bei jeder Überarbeitung der Richtlinie bei-zubehalten. Außerdem sollen Wasserversorgung und Abwasserentsorgung auf Dauer von allen Handelsabkommen ausgenommen werden.

„Das öffentliche Gut Wasser gehört in öffentliche Hand und ist keine Handelsware", betont ver.di-Bundesvorstandsmitglied

Andreas Scheidt. „Wir fordern das Europäi-sche Parlament auf, dem Bericht des Umweltausschusses zuzustimmen." Der Be-richt mache deutlich, dass Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Initiative Einfluss nehmen können. Dem müsse jetzt auch im Weiteren Rechnung getragen werden. „Angesichts einer Million Menschen in der EU und fast einer Milliarde Menschen welt-weit ohne sichere Trinkwasserversorgung ist die Aufforderung an die Kommission, schnell zu handeln, richtig und notwendig."

Scheidt weist zudem auf den Protest vieler Menschen gegen die Forderung des Griechenland-Memorandums zur Privatisierung der Wasserversorgung hin. Die Kommission dürfe die Privatisierung nicht fördern, das mache auch der Berichtstext deutlich. „Gerade in einem Land mit zunehmender Verarmung ist die Daseinsvorsorge in öffentlicher Hand unverzichtbar", so das ver.di-Bundesvorstandsmitglied.

„Wasser ist Menschenrecht – right2water" wurde 2012/2013 von fast zwei Millionen Menschen unterstützt. ver.di hatte die EBI in Deutschland koordiniert und gemeisam mit vielen anderen Nichtregierungsorganisationen zum Erfolg gebracht. Die EBI endete im März 2014 offiziell mit einer enttäuschenden Antwort der EU-Kommission. Die EBI hat ihre Ziele dennoch weiter verfolgt.

Das neue Europäische Parlament (EP) hat die Forderungen der EBI erneut aufgegriffen und sich in einem Initiativbericht positioniert. Das EP fordert die neue Kommission auf, mehr zu tun, als die alte Kommission in ihrer Mitteilung in Aussicht stellte. Dabei geht es insbesondere darum, das Instrument EBI zu stärken und das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung im EU-Recht zu verankern.

 

Frank Bsirske fordert vom deutschen UN-Botschafter, sich dafür einzusetzen, dass das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung in die globalen Entwicklungsziele ab 2015 aufgenommen wird.

Hier sein Schreiben und die Antwort des UN-Botschafters darauf:

Der Europäische Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) hat zu der Mitteilung der Europäischen Kommission zu unserer EBI am 15.10.2014 Stellung genommen. Der Text ist - bis auf ganz wenige kleine Einschränkungen - voll und ganz in unserem Sinne und wurde mit großer Mehrheit verabschiedet.

Das ist ein toller Erfolg und wird uns bei der Weiterverfolgung unserer Ziele auf EU-Ebene helfen.

 Pressemitteilung ver.di Bundesvorstand_14.02.2014

Anhörung der ersten erfolgreichen Europäischen Bürgerinitiative in Brüssel:

Menschenrecht auf Wasser umsetzen – das öffentliche Gut Wasser schützen

Die Anhörung der Europäische Bürgerinitiative "Wasser ist Menschenrecht" fand am Montag, dem 17. Februar 2014 in Brüssel statt.

Am Vormittag hörte die Europäische Kommission den Bürgerrat an.

Von 15:00 bis 18:30 Uhr wird der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments unsere Anhörung durchführen, an der auch der Binnenmarktausschuss, der Entwicklungsausschuss und der Petitionsausschuss teilnehmen.

 

 Fracking, Freihandelsabkommen und Co. drohen uns!

Wir erwarten von der Anhörung eine Sensibilisierung der Kommission und der Abgeordneten des Europäischen Parlaments für die Bedeutung ihres Handelns für die Menschen in Europa und fordern legislative Maßnahmen, die das Menschenrecht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung umsetzen und das öffentliche Gut Wasser schützen.

 

Wir wollen die erfolgreiche Bürgerinitiative auch für die Mitgliederwerbung zu nutzen.

Dieser Flyer soll euch bei Werbegesprächen unterstützen.

Ein Platz für die Kontaktperson und Telefonnummer ist im Formularmodus freigehalten.

Einfach vor dem Drucken eintragen. Viel Erfolg

Plakat von Wasser ist Menschenrecht  mit goldener Unterschriften DVD FG Wasserwirtschaft Wasser ist Menschenrecht - Gold

Unterschriftensammlung mit Riesenerfolg abgeschlossen

Am 13. September hat Erhard Ott, Repräsentant der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Wasser ist Menschenrecht“ in Deutschland, dem Präsidenten des Bundesverwaltungsamts (BVA) Verenkotte 1,38 Millionen in Deutschland gesammelte Unterschriften übergeben.

Motto: Unterschriftensammlung mit Riesenerfolg abgeschlossen - Jetzt die Inhalte umsetzen!!!

Unterschriftenübergabe Wasser ist Menschenrecht FG Wasserwirtschaft Unterschriften "Wasser ist Menschenrecht"

Wir haben nicht nur die EBI zu einem Erfolg gemacht, nein wir haben auch direkt Einfluss auf die EU Kommission genommen!!!  

 Dafür schon mal vorab ein herzliches Dankeschön an alle AktivistInnen und Aktivisten!!!!

Am 13. September hat Erhard Ott, Repräsentant der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Wasser ist Menschenrecht“ in Deutschland, dem Präsidenten des Bundesverwaltungsamts (BVA) Verenkotte 1,38 Millionen in Deutschland gesammelte Unterschriften übergeben.

Bei einer Kundgebung in der Kölner Innenstadt haben alle Unterstützerinnen und Unterstützer die Gelegenheit genutzt, ihre Motivation für die EBI darzustellen.

Am 13. September hat Erhard Ott,Repräsentant der Europäischen Bürgerinitiative (EBI) „Wasser ist Menschenrecht“ in Deutschland, dem Präsidenten des Bundesverwaltungsamts (BVA) Verenkotte 1,38 Millionen in Deutschland gesammelte Unterschriften übergeben.
FG Wasserwirtschaft Übergabe der Unterschriften durch Erhard Ott

Auf dem Roten Platz vor dem BVA fand dann die Übergabe statt. 100 Aktenordner in 20 Umzugskisten ergaben gültige 182450 Unterschriften, die tolle engagierte Menschen bundesweit gesammelt haben. Auf der goldenen DVD konnten wir 1,2 Millionen Unterschriften übergeben. Vielen herzlichen Dank allen, die sich mit uns für das Menschenrecht auf Wasser eingesetzt haben.

Das BVA prüft – wie die anderen nationalen Behörden - bis Dezember die Unterschriften. Dann wird das Bürgerkomitee die EBI offiziell bei der EU-Kommission einreichen. Voraussichtlich im Februar werden wir im Europäischen Parlament angehört. Und dann werden wir sehen, wie ernst die Kommission fast zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger nimmt.

Nach dem Etappensieg der EBI – die vorläufige Herausnahme der Wasserwirtschaft aus der Konzessionsrichtlinie – wollen wir den ganzen Kuchen: Das Menschenrecht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung muss in der EU und global umgesetzt werden. Das öffentliche Gut Wasser darf auf Dauer nicht liberalisiert werden.

 

Wir werden weiter informieren!

 

Übergabe der Unterschriftensammlung aus Deutschland "Wasser ist Menschenrecht" FG Wasserwirtschaft Übergabe der Unterschriftensammlung aus Deutschland "Wasser ist Menschenrecht"
Tabelle der Unterschriften_Europa_Wasser ist Menschenrecht FG wasserwirtschaft Tabelle der Unterschriften_Europa_Wasser ist Menschenrecht

Unterstützung mal anders......  :o)

Radtour fürs Wasser von KollegInnen der Stadtwerke Schwerin

Radtour für die Kampagne Wasser ist Menschenrecht FG Wasserwirtschaft Radtour - Wasser ist Menschenrecht