Wasser

Endlich Ernst machen beim Schutz der Ressource Wasser!

Wasserwirtschaft

Endlich Ernst machen beim Schutz der Ressource Wasser!

Initiative gegen Gülleverschmutzung wendet sich mit ihren Anliegen an die neue Bundesregierung.
Wasser Qualität Test Labor Umweltschutz wasja, depositphotos.com Wasser besser schützen: Überdüngung führt zu Milliardenschäden für künftige Generationen!

Gülleverschmutzung stoppen: Mitte Februar 2022 haben wir als Teil der Initiative unser Anliegen direkt an die neue Bundesregierung gerichtet. Lest selbst.

Gemeinsam mit zwölf Verbänden bzw. Organisationen setzen wir uns in einer gemeinsamen „Nitratinitiative“ seit mehreren Jahren für eine schonende Landwirtschaftspolitik ein.

Bei einer umwelt- und gewässerschonenden Landwirtschaftspolitik ist die Umsetzung der EU-Nitratrichtlinie ins nationale Düngerecht von besonderer Relevanz. Mitte Februar 2022 haben wir uns damit nun direkt an die neue Bundesregierung gewendet. Lest hier unsere aktuellen Schreiben an die zuständigen Ministerien:


Rückblick

Eine am 05. Juni 2021 vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) veröffentlichte Studie belegt, was in der Wasserwirtschaft längst offensichtlich ist: Das Düngerecht erreicht sein gesetztes Ziel nicht!

Es schützt insbesondere das Grundwasser nicht vor dem schädlichen Eintrag von Nährstoffen und setzt damit europäisches Recht nicht vollständig um.

Den Beschäftigten in der Wasserwirtschaft liegt daran, dass die Politik endlich aktiv dabei hilft, Wasser widerstandsfähig gegen den Klimawandel zu machen!

Christoph Schmitz, ver.di-Bundesvorstandsmitglied

„Die neue Bundesregierung muss endlich Wasserschutzpolitik aus einem Guss machen“, so Christoph Schmitz, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand. "Überdüngung führt zu Milliardenschäden für künftige Generationen. Das sollte seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutzgesetz ein deutlicher Hinweis auf Handlungsbedarf sein!"

Und Schmitz ergänzt: "Die Beschäftigten in der Wasserwirtschaft sind es leid, vermeidbare Verschmutzungen aus dem Wasser zu entfernen. Ihnen liegt daran, dass die Politik endlich aktiv dabei hilft, die Ressource Wasser widerstandsfähig zu machen gegen die Risiken des Klimawandels!"

Mehr Infos zum Thema:

Wir sagen: Eine starke Wasserwirtschaft braucht eine starke Gewerkschaft!

Deswegen ab sofort mitmachen, mitreden, mitgestalten: Seid dabei – in eurem eigenen Interesse!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für faire Arbeit und gute Perspektiven!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr Infos von ver.di aus der Wasserwirtschaft per Klick!

Logo FB 2
© BFB Ver und Entsorgung