Digitalisierung

KI in der Arbeitswelt

Digitalisierung

KI in der Arbeitswelt

Studie von ver.di und IBM zum Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Dienstleistungsbranche
Künstliche Intelligenz KI Roboter Schreibtisch Arbeitsplatz Comic limbi007, depositphotos.com Digitale Assistenzsysteme sind zwar intelligent, aber ersetzen nicht den Menschen.

ver.di und IBM haben in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales ein Forschungsprojekt zu künstlicher Intelligenz (KI) in Auftrag gegeben, um Erfahrungen in der Dienstleistungsbranche zu sammeln.

CARL erzählt Witze, und PIA weiß von Tag zu Tag mehr. Die beiden haben kein Gesicht. Sie sind künstliche Intelligenz. Doch die macht vielen Menschen Angst. Sie fragen sich: Werden Roboter eines Tages menschliche Arbeit überflüssig machen?

Die im Dezember 2020 veröffentlichte Studie „Künstliche Intelligenz – ein sozialpartnerschaftliches Forschungsprojekt untersucht die neue Arbeitswelt“ von ver.di und IBM leistet einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlich notwendigen Debatte über den Einsatz von KI in der Arbeitswelt. 

Die Studie wurde von der Universität Maastricht zusammen mit der Forschungs- und Beratungsgesellschaft Input Consulting durchgeführt und ist jetzt abgeschlossen. Die erforschten Programme stammen von IBM.

Hier gibt es weitere Informationen und die komplette Studie zum Nachlesen:

Wir sagen: Um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und ihre Risiken zu mindern, braucht es eine starke Gewerkschaft!

Deswegen ab sofort mitmachen, mitreden, mitgestalten: Seid dabei – in eurem eigenen Interesse!
Immer noch nicht Mitglied bei ver.di?

Dann mal los – für faire Arbeit und gute Perspektiven!


Ich will mehr Infos zu ver.di!

Mehr ver.di-Infos zur Digitalisierung auf unserer Themenseite:

Zukunft Digitalisierung Arbeit 4.0 Social Media Seminar
© magele-picture, Bild-ID #176371911, Fotolia.com